Faltenbalg der Waschmaschine reparieren

Wir haben für unseren Haushalt eine alte Waschmaschine geschenkt bekommen. Es müsste sich um ein altes Modell von Miele handeln. Während des Waschgangs lief aber immer unten Wasser heraus und es hat ein Weilchen gedauert, bis ich endlich das Leck lokalisiert habe. Es befindet sich im Faltenbalg zwischen Tür und Trommel, jedoch hinter einer Falte, so dass man es nicht direkt sehen konnte.

In dem Artikel zeige ich, wie ich eine einfache und haltbare Reparatur durchgeführt habe.

Hier sieht man die Waschmaschine und das Loch im Faltenbalg. Mit zwei Leimzwingen habe ich den Faltenbalg umgeschlagen, da das Loch sonst innenliegend ist. Im zweiten Bild sieht man es deutlicher.



Och nee, den ganzen Faltenbalg neu kaufen und den alten ausbauen… was für eine Arbeit. :FEUER: :MECKERN: :VOGEL:

Und dann bin ich auf die Idee gekommen, doch das hier zu verwenden: :IDEE:


Das übliche Vorgehen wie bei einem Fahrradschlauch:

  1. Fläche um das Loch reinigen (auch mit Alkohol um gegen die Waschlaugenrückstände anzukommen)
  2. Fläche mit Schmirgelpapier anrauhen
  3. Kleber drauf
  4. Kleber für 5 Minuten antrocknen lassen
  5. Flicken fest draufdrücken.


Warnung

Es gibt keine Garantie, dass diese Reparaturmaßnahme funktioniert! Eine unbemerkt auslaufende Waschmaschine kann große Schäden verursachen. Wäge das Risiko ab und prüfe ggf. deine Maßnahme gründlich. Du bist selbst für mögliche Konsequenzen verantwortlich.

Fazit

Klingt bekloppt, isses auch, hält aber. :HUTAB:

Rückblick im Dez. 2011: Die Maschine ist nun seit über 3 Jahren mit dem Flicken in Betrieb und völlig dicht. Sie dürfte seither 400 bis 500x gewaschen haben. Anfangs hat sie meist nur bei 45 °C gewaschen, aber spätestens seit ein Baby im Haushalt lebt, wird auch oft bei 60 °C gewaschen. Bis dahin ist der Flicken temperaturbeständig. Kochwäsche wird hier jedoch nie gemacht. Wasser und Waschmittel scheinen dem Flicken auch nicht besonders zuzusetzen. Neulich habe ich noch einmal einen Blick auf den Zustand des Flicken geworfen. Die Ränder des Flicken rollen sich langsam hoch, d.h. es wäre möglich, dass er seinen Dienst in nächster Zeit quittiert. Aber bei einem Zeitraum von 3 Jahren lohnt diese Maßnahme und ich werde dann einfach den nächsten Flicken aufbringen.

Vielleicht kann jemand von euch den Tipp ja gebrauchen.

Gruß, Movergan

11 Gedanken zu „Faltenbalg der Waschmaschine reparieren

  1. Hallo, eine Bekannte hat uns gestern gefragt, ob wir eine Waschmaschine anschließen können, die genauso aussieht, wie die abgebildete Maschine oben.
    Wir staunten nicht schlecht als wir die Kabel zum anschließen gesehen haben. Diese hat Drehstrom (Starkstrom).
    Da leider keine Anleitung mehr vorhanden ist frage ich mal hier. Weiß jemand ob man diese auf 220V umrüsten kann?
    Bei manchen Maschinen geht es ja und bei manchen nicht.

    Danke für die Info.

  2. Hallo Habe gleiches Problem und mit starken Klebeband probiert das Loch zuzumachen hat aber nur einen Waschgang gehalten.Bin dann auch auf diese Idee gekommen und wollte mal in Net schauen ob das geht (mit dem Fahrradflickzeug)
    und habe diese Seite gefunden. Prima
    Ich werde es also auch so machen.
    Gruß Armin

  3. Heute werd ich es bei meinem Toplader versuchen und morgen berichten! :) Der neue Balg von AEG kostet nämlich mehr als meine gebrauchte Maschine vor einem Jahr :D

  4. Tolle Idee, aber ich gehe lieber auf Nummer Sicher.

    Vor 2 Wochen hatte meine Waschmaschine ein Problem und Wasser ist ausgelaufen. Wie ich dann festgestellt habe der Wasserzulaufgummi zu der Trommel war nicht mehr dran.

    Dabei hab ich gesehen das auch ein Riss bei dem Gummi ist von der Türe, allerdings oben. Ich will das mit ein Fahrradschlauch Reparieren mit den UHU Max Repair Extreme Kleber. Das ganze von außen, dabei muss ich den Gummi aus der Maschine noch entfernen. In dieser Prozedur kann ich den gleich Reinigen und von außen als Pflege einfetten.
    Die Maschine ist jetzt 10 Jahre alt, eine Ersatzmaschine habe ich von AEG.
    Nur leider ist dort das Lager kaputt das beim Schleudern mit Wäsche zu einer Umwucht führt.

    Nur ca. 80€ für Ersatzteile habe ich derzeit nicht, somit wird die alte für knapp 11€ Repariert mit den Kleber. :)
    Nächstes Jahr werde ich die AEG Maschine Reparieren.

    Ein Bastler benötigt schließlich keine teuren Monteure.

  5. Hallo,
    habe heute das gleiche Poblem und die gleiche Idee wie Du, aber mal ehrlich, wenn Du keinen Silikonkleber mit Temperatur Eigenschaften und Wasserbeständigkeit wählst – wird das ganze doch bei der nächsten Wäsche wieder losgewaschen.

    • Hallo Manuel,
      das ist aber nicht so, wie du vermutest. Die Waschmaschine haben wir 2008 gebraucht bekommen und sie hatte bereits das Loch. Sie läuft noch heute (obwohl die vermutlich aus den späten 80er-Jahren ist) und sie läuft recht oft, da 5-Personen-Haushalt. Die Flicken haben immer etwa 3 Jahre gehalten, d.h. derzeit ist der dritte Flicken auf dem Loch. Der Flicken sitzt an einer Stelle, wo keine Wäsche darüber scheuert, er allerdings bei jeder Wäsche komplett unter Wasser getaucht wird. Mit dieser preisgünstigen Lösung ist das für mich die beste Wahl. Die Maschine wird weiterhin alle 3 Jahre einen Flicken bekommen, bis sie irgendwann defekt ist.

  6. Danke für den Tipp. Ich hatte die gleiche Idee: Balg-Gummi? Fahrradschlauchflicken! Ich werde es morgen ausprobieren und denke, dass es halten wird. LG aus Thale, Rupert

  7. Hallo Emanuel, du beschreibst das detailiert, was ich mir – da das Ersatzteil nicht ohne weiteres zu bekommen ist – schon grob überlegt habe. Werde Deine Lösung anwenden mit einer zusätzlichen Sicherheit: Werde auch von INNEN ein Klebefeld aufbringen zusätzlich zu Deinem Ausseren. Das ist ganz einfach möglich wenn man den Spannring aushängt und dadurch an das Balg Innere herankommt.
    Viele Grüße und Danke für die Info über Deinen Prototypen.
    Hermann

  8. Hätte mir gewünscht, meinen Faltenbalg auf die gleiche Art und Weise zu reparieren. Alles nach obiger Anleitung gemacht, jedoch: nach fünf Minuten ist mein Kleber so trocken, dass nichts mehr darauf hält. An anderer Stelle erneuter Versuch, diesmal nach Anleitung des Beipackzettels der Fahrradflicken: auch hier hält kein Flicken auf dem Faltenbald, schade!
    Eine neue Türmanschette würde bei meinem Miele-Modell WT 2790 Edition 111 sage und schreibe 181 EUR!!!! kosten. Und dann kommen noch die Monteurkosten hinzu. Für dieses Geld kann ich mir eine nagelneue einfache Waschmaschine kaufen!

    • Hallo Gaby,

      tut mir leid, dass es bei dir nicht geklappt hat. Die Wartezeit hängt natürlich vom verwendeten Kleber ab und wenn bei deinem Kleber etwas anderes steht, ist das natürlich anzuwenden. Ist das Loch denn wie bei meiner Maschine auf einer Fläche? Denn wenn es genau an einer Kante sitzt, wird sich das mit einem Flicken wohl nicht machen lassen.
      Vielleicht noch ein paar Tipps zusätzlich. Falls du etwas davon nicht beachtet hast, hast du ja noch eine Chance.
      – Faltenbalg unbedingt mit den Schleifpapier=Sandpapier um das Loch herum gründlich anrauhen, also mindestens auf der Fläche, die der Flicken später überdeckt.
      – Anschließend die Stelle gründlich reinigen. Alte Kleberreste von den fehlgeschlagenen Versuchen runter. Fett und Waschlauge dürfen da auch nicht sein.
      – Die Fläche um das Loch sollte beim Ankleben entspannt und frei von Falten sein, also das Gummi vom Faltenbalg weder gedehnt noch verzerrt.
      – Der Flicken muss beim Ankleben wirklich fest angepresst werden. Die Vulkanisierung hält umso besser, je mehr Druck beim Ankleben angewendet wurde. Die Intensität des Drucks ist wichtiger als die Dauer des Drucks.
      Ansonsten könntest du auch mal versuchen, genau das gleiche Flickzeug wie im Tutorial zu verwenden. Gibt’s eigentlich in jedem Fahrradladen und kostet wenige Euro.

      Unsere Maschine mit Flicken läuft noch heute. Der Flicken hält natürlich nicht ewig und muss gelegentlich gewechselt werden. Erst vor wenigen Monaten habe ich den dritten Flicken seit Mitte 2008 drauf gemacht. Im Mittel hat ein Flicken also je gute drei Jahre gehalten. Insofern bin ich nach wie vor begeistert von dem „Trick“ und bedauere, dir damit nicht weiter geholfen zu haben.

      Gruß, Emanuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.